Start Der DBSV

Der Deutsche Betriebssportverband DBSV

Im Mittelpunkt des Betriebssportes steht der Mensch!


Organisation des Betriebssportes
Der Deutsche Betriebssportverband (DBSV) ist die Dachorganisation der Betriebssportgemeinschaften und der Landesbetriebssportverbände in Deutschland. Er ist ein Sportverband mit besonderer Aufgabenstellung im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Dem Deutschen Betriebssportverband gehören ca. 5.000 Vereine (Betriebssportgemeinschaften/Sportgemeinschaften) mit ca. 300.000 Einzelmitgliedern an. Während die Organisation des Betriebssportes auf Orts- und Landesebene von den örtlichen Betriebssportverbänden und den Landesbetriebssportverbänden wahrgenommen wird, vertritt der DBSV die gemeinsamen Interessen des Betriebssportes in Deutschland und auf internationaler Ebene. Er entwickelt Grundsätze für betriebssportliche Inhalte und Aktivitäten und führt eigene Sportveranstaltungen (z.B. Deutsche Betriebssport-Meisterschaften) durch, um für den Betriebssport zu werben und den Betriebssportlern Gelegenheit zu geben, einander auf nationaler und internationaler Ebene kennen zu lernen.

Das Leitbild des Betriebssportes
Der organisierte Betriebssport hat als Partner und Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes die Aufgabe, den im Berufsleben stehenden Menschen und den alters- oder arbeitsmarktbedingt ausgeschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ebenso wie den dazugehörenden Familienmitgliedern und Freunden vielseitige Sportaktivitäten zu bieten. Schwerpunktmäßig sollen dabei der Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport gepflegt werden. Zielsetzung des Betriebssports in einer sich ständig ändernden gesellschafts- und arbeitsmarktpolitischen Umwelt ist die Vermittlung eines ausgewogenen Gesamtnutzens sowohl für seine Mitglieder als auch für die öffentlichen und privaten Arbeitgeber. Dieses Ziel zu erreichen, erfordert einen hohen Qualitätsstandard des organisierten Betriebssports als Solidargemeinschaft und als sozialer Dienstleister.

Betriebssport ist Breitensport
Nicht die sportliche Höchstleistung, sondern das sportliche und gesellschaftliche Miteinander stehen im Vordergrund. Dennoch bietet der Wettkampf auch im Breitensport einen großen Anreiz, sportlich aktiv zu werden. Das beweist auch der große Zuspruch zu den Deutschen Betriebssport-Meisterschaften im Golf wie auch in weiteren Sportarten.

Golf im Betriebssport
Golf boomt auch im Betriebssport. In vielen Landesverbänden des Deutschen Betriebssportverbandes werden separate Fachsparten/-vereinigungen im Golf gegründet, um sich um diese spezielle Sportart intensiv zu kümmern. Viele Betriebe und Behörden stehen hinter dieser Idee und ergänzen damit das bestehende Betriebssportangebot. Die vielen Qualifikationsturniere zur Deutschen Betriebssport-Meisterschaft 2012 belegen dies trefflich.

Und wie kann ich mich beteiligen?
Als Golfspieler bleibt Ihre Mitgliedschaft in einem Golfclub unberührt. Sie nehmen nur die zusätzlichen Angebote des Betriebssportes wahr oder starten in einer Betriebssportgemeinschaft/Sportgemeinschaft für einen Betrieb. Die Mitgliedschaft Ihrer BSG/SG in einem Landesverband des DBSV ist allerdings Bedingung.

Internationale Mitgliedschaft EFCS
25 Mitgliedsländer repräsentieren rund 8 Millionen Betriebssportler in der "Europäischen Förderation für Betriebssport" (EFCS). Der DBSV ist Mitglied in der EFCS, die das Ziel hat, die zwischenmenschlichen Kontakte über die Landesgrenzen hinweg zu verstärken. Als wesentlichen Beitrag zum Erreichen dieser Zielsetzung veranstaltet die EFCS jedes Jahr abwechselnd Europäische Betriebssportspiele im Sommer bzw. im Winter.

 
Die Golfplätze
Banner
Banner
Hauptsponsor
Banner
Banner
Banner
Ausrichter
Banner